Wahre Liebe

Liebe ist Freude.

Sie gibt mehr, als dass sie nimmt.

Wahre Liebe hat absolut nichts mit Leiden zu tun, auch nicht mit Verlangen, Bedürftigkeit, Angst.

Sobald man beginnt, unendlich zu leiden, sollte man gehen.

 

Selbstliebe ist die Voraussetzung für wahre Liebe.

Selbstliebe ist kein Egoismus. Selbstliebe ist ein produktives Tätigsein und Sorgen für das eigene Selbst. Die Freude am Sein, das Fördern des eigenen Wohlbefindens, der eigenen Zufriedenheit.

Sich selbst lieben und als Teil des großen Ganzen erfahren, das ist es was einen erst dazu bemächtigt einem anderen Selbst wahrlich zur Seite zu stehen.

 

Ich bedaure alle Menschen, die sich in Lügen, Untreue, Dreiecksbeziehungen und ähnlichem befinden und wünsche all jenen, dass sie den Weg zu sich selbst, zur Selbstliebe und wahrer Liebe finden, diesen Weg gehen und glücklich und zufrieden werden.

Dieser Beitrag wurde unter Gedanken und Gedichte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>